• SAR

Richtige Stimmung

Vor jedem Spielen solltest du deine Ukulele stimmen - egal, welche für Stimmung du dich entscheidest (ich empfehle g-c-e-a). Das geht ganz traditionell mit einer Stimmgabel:



Du holst dir das a auf der untersten Saite von der Stimmgabel und vergleichst dann die übrigen Saiten mit diesem Referenzton. Die unterste Saite ist nach der offiziellen Nummerierung übrigens die 1. Saite. Man zählt also von unten nach oben: 1. Saite a, 2. Saite e, 3. Saite c, 4. Saite g. Dafür musst du folgende Griffe verwenden:


Zum Stimmen der 4. Saite:

Du spielst auf der 4 Saite den 2. Bund und vergleichst mit der leeren 1. Saite:


Zum Stimmen der 3. Saite:

Du spielst dann die leere 4. Saite und vergleichst mit dem gegriffenen 7. Bund auf der 3. Saite.


Zum Stimmen der 2. Saite:

Du spielst den 4. Bund auf der 3. Saite und vergleichst mit der leeren 2. Saite,

Wenn dir das zu kompliziert ist, kannst du dir entweder eine App besorgen, die über das Mikrofon deines Smartphones den Ton abnimmt und dir anzeigt, in welche Richtung du deine Ukulele stimmen musst.

Oder aber du besorgst dir einen sog. "Clip-Tuner", den du an der Kopfplatte deiner Ukulele befestigst. Er nimmt die Schwingungen des Holzes auf und zeigt dir dann ebenso wie die App an, wohin du stimmen musst. Der Vorteil: das Gerät funktioniert auch bei lauten Nebengeräuschen und du kannst zeitgleich mit anderen dein Instrument stimmen.


Auf dem Markt gibt es unzählige solcher Stimmgeräte. Preislich beginnen sie bei 5 Euro. Du musst beim Kauf darauf achten, dass das Gerät entweder vollchromatisch ist (also alle Töne anzeigen kann) oder aber (auch) auf Ukulele ausgerichtet ist.

Etwas teurer, aufgrund seiner Kompaktheit aber für Ukulele besonders geeignet, ist meiner Meinung nach der D'Addario Planet Waves PW-CT-12 NS Micro Headstock Tuner:

Er hat einen drehbaren, farbigen, gut ablesbaren "Monitor", dessen Displayanzeige sich in alle vier Richtungen einstellen lässt. Er lässt sich von 410 bis 480 Hz kalibrieren, erkennt die Töne relativ schnell und sehr zuverlässig, und lässt sich auf der Rückseite der Kopfplatte gut verstecken. Er hält gut und verrutscht auch nicht, wenn du deine Ukulele aus der Tasche holst. Eigentlich das ideale Stimmgerät. Einziger Wermutstropfen: mit knapp 18 Euro ist er im Vergleich zu seinen Konkurrenten relativ teuer.







7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen